Smörebröd smörebröd römpömpömpöm…..

Weil die kleinen Monster neben ihrer Vorliebe für Gebäck nun auch ihre Liebe zum Backen entdeckt haben- nichts zuletzt wegen des unverhofft hohen Dreck- und Nervfaktors – mußten gaaaanz schnell, „zofott“, zack!zack! Schürzen her.

Eine halbe Stunde brauchte es für dieses, ich gebe es zu, lediglich zweckerfüllende Model.

Dieses Grundmodel ist  mit nur geringen Nähkenntnissen auch in aufgemotzteren Versionen nach zu nähen…

Eine Kleine Minianleitung nebst Schnitt in drei Größen  findet ihr unter dem Foto meines Topmodells!

Die angegebenen Größen verstehen sich als  „in etwa“^^

Schnittmuster

….

Advertisements

Weight watchers Tod. Keine Kalorie wird zurück gelassen !

Diese bretonischen Plätzchen backe ich auf Vorrat…eigentlich…und damit nichts umkommt werden die anfallenden Eiweisse gleich mit verarbeitet. Beides sollte nicht dem Stillen des hHungers dienen sondern ausschließlich zum gelegentlichen Genuß verzert werden..Deckte es doch sonst den wöchentlichen Kalorienbedarf eines 14 Stunden täglich schuftenden Bergarbeiters in den Anfängen der Industriezeitalters

Bretonische Plätzchen

200 g Zucker

300 g Butter gesalzen ( oder 3 g Salz auf 100 g Butter)

4 kleine bis mittlere Eier davon nur die Gelbe

500 g Mehl

1 Pck echten Vanillezucker

Noch ein Eigelb  und etwas Milch oder wasser zum bestreichen

Die Butter mit dem Zucker zu einer kremigen Masse verrühren

Die Eier  Trennen –  Eiweis kühl beiseite stellen- hinzugeben und ebenfalls verrühren

Dann das Mehl einarbeiten oder mit dem niedrigsten Gang der Küchenmaschine ( nicht Handmixer der macht da schlapp) verkneten

Denn Teig in Folie  oder Alu wickeln , in den Kühlschrank legen und eine halbe Stunde was anderes machen…Dreck wegräumen, Wäsche aufhängen oder kleine Kampfhähne auseinanderpflücken und Frieden stiften.

Danach den Teig dünn ausrollen und Kekse ausstechen. Das geht zur Not auch mit einemm Glas, falls man gerade nicht weiß wo die Ausstecher sind oder sich im Sommer nur der Engel und der Weihnachtsmann einfinden…

Mit einer Gabel ein Gittermuster (oder meinetwegen auch ein Mandala oder eine Mathematischen Gleichung) einritzen und  mit dem mit etwas Milch verrührten letzten eigelb bestreichen.

Das letzte Eiweiss zu den anderen hinzufügen

Die kekse auf mittlerer Schiene bei ca.180 °C ca 10 -15  Minuten backen.Sie dürfen nur golden werden,

________________________________________________

Meringues

Die 5  Eiweisse mit einer Prise Salz leicht anrühren bis es anfängt kremig zu werden dann  eine Rührstufe oder 2 höher schalten und wärend des Rührens den Zucker einrieseln lassen. So lange rühren bis Du den Topf umdrehen kannst und nichts herausfällt

Auf einem mit Backpapier ausgelegtem Blech,  mittels eines Esslöffels kleine Schaumhäufchen machen.

Bei ca.120° gute 2 Stunden backen  und nach dieser Zeit im Ofen erkalten lassen.immer darauf achten das die Teile nicht braun werden ggfs. Temperatur herunterschalten.

Disclaimer aus aktuellem und weniger aktuellem..sagen wir sporadischem Anlaß

Liebe Besucher

Vorsicht: Meine Anleitungen sind leider kein conveniance Produkt^^

Ich weise mit Nachdruck  jegliche Schuld an fremden Unvermögen, Humorlosigkeit und mangelnder Lesebereitschaft von mir

Ihr seid hier bei mir zu Besuch und herzlich willkommen 🙂 ich freue mich wirklich,daß ihr hier gelandet seid

Ich bin jedoch nicht in der Bringflicht, ich übernehme weder Garantie noch Gewährleistung für ein Erfolgserlebnis , bin aber wirklich gerne bereit bei „Problemen“ mit den ZUVOR gelesenen Anleitungen, auf freundliche Anfrage hin, Hilfestellung zu leisten.

bitte nutzt dafür die

KONTAKT möglichkeit

viel Neues gibt es derzeit leider nicht!

bis bald

Retro wörtlich genommen…in mehrfacher Hinsicht

Des Jüngst ergatterte ich dieses  lang ersehnte Objekt der Begierde welches es mir nun möglich machen wird ,die Mühen des selber Zeichnens umgehend, ein schon seit längerem auf  den Mäandern meines Cerebrum navigierendes Projekt der Vollendung einige Schritte näher zu führen„blaaablaaaBlaaah“ 🙂

Die Retro Latzhose

Die Retrolatzhose!!!  und zwar so lange die Kleinen sich noch nicht erfolgreich dagegen wehren dürfen, können werden!!!

Das Muster war in Größe 98 ausgeschnitten ,was ich anfangs  etwas bedauerlich fand.

Jedoch stellte mir die Tatsache, daß es sich hierbei um einen Mehrgrößenschnitt handelte, die Möglichkeit einer einfachen „Gradierung“ (Hier bei und von Burda erklärt)* in Aussicht .die ich mir wie sich schnell herausstellte auch sparen durfte.

Nun hatte die Vorbesitzerin zwar in 98 zugeschnitten dabei aber-vermutlich in der Absicht den Schnitt noch in anderen Größen zu nutzen- alle anderen Teile ebenfalls aufbewahrt.

„Juchuuuh !schrie das Ferkel und wälzte sich im Dreck.“

So verbrachte ich einen Teil des Nachmittages damit das nicht allzu aufwendige Puzzle zu re-konstruieren…also in seinen ursprünglichen Zustand zurück zu führen. Retro  Also

Für’n euro bei der Bucht!!ÄTSCHN! :-)))

To be continued!

 

 

P.S.: die „wie ging das noch gleich“- Seite von Burda,sehr zu empfehlen!!!

In seine Rolle hineinwachsen…

Muß auch so mancher FreibeuterBild

Eigentlich noch ein paar Nummern zu groß, die samtene Knie-doch! doch! Knie-bundhose und das baumwollene Korsarenhemd. Aber hej !autentischer !Oder glaubt Ihr die „Jungs“ hatten damals Zeit und Geld auf den perfekten Look zu achten?

eigentlich sollte der Nächstgrößere das Kostüm präsentieren aber der hat sich lieber eingeigeltBild

War glücklich und wollte nichts mehr…

Bild

Wärend der Große bestimmt so manches mal wünscht, die Macht möge mit ihm sein…..

ich brauche definitiv eine neue Kamera…:-/

Aber keiner kann sagen ich sei untätig.

Kein Strand ,kein Meer aber ’nen Bademantel…

Na bei dem Wetter :-(((

Meine Kinder lieben es nach dem Baden auf dem Sofa zu sitzen und Sandmann zu gucken…Ich liebe das auch! Das sind die paar Minuten am Tag  in denen sie süß aussehen UND sauber sind UND gut riechen UND friedlich sind und zwar alle gleichzeitig!!!*zeufz*

Leider ist die faule Muddi manchmal zu langsam und mit der ganzen Anzieherei fängt der Sandmann dann auch schon mal alleine an, was für allgemeinen Unmut sorgt und nicht förderlich für das anschließende zu Bett gehen ist^^

Nachdem ich mir ohne große Mühe eine schlechte Laune angesichts der hohen Preise für echten Ramsch in Sachen Bademantel  angezüchtet hatte, (Sorry, H und M auch diese Chance hast du verk**kt) dachte ich :“Schlecht kann ich auch selber und deutlich günstiger!!!“

Da habe ich mir also mal zwischen dem Bißchen Haushalt   und den sonstigen Lapalien die mein müßiges Dasein so spärlich möblieren die Arbeit ein weiteres Späßchen gegönnt…und Leute, das Nähen hat nicht ein Bruchteil der Zeit gebraucht die ich für die folgende Anleitung benötigt habe:

Schnittmuster Bademantel-Patron Peignoir

Kleine  Anmerkung: Wenn ihr den Bademantel doppelt, gönnt der Ärmelweite „c“ und „b“ ein Zentimeterchen mehr.

So wer Lust hat , bitte auf das dicke Blaue über dem Foto Klicken:-)))