Teetied!

Heute Vormittag für die Probegewänder…

Abgelaufenen an sich leckeren Büntingtee aufkochen ziehen lassen und die Teile in den heißen Sud geben,dort lecker marinieren lassen.

Vorsicht!!! den Tee Sieben bevor er zum Sud wird..Weil die fiesen Teekrümmel aus den Klamotten raus zu spülen ist wahre Schinderei.

Nach etwa einer Stunde und öfteren Rührens das ganze auskippen.

Die Kleider noch mal mit klarem Wasser spülen und einen Tasse nicht abgelaufenen Thiele Tee trinken ,ob des Schrecks der doch etwas heftigen Dunkelfärbung des Stoffes….

In den Trockner werfen…

und freuen, daß es doch noch erheblich heller geworden ist.

Ich hatte ja gehofft, daß die bereits gefärbten Besätze nun dunkler herausstechen würden,taten sie aber nicht.Der Früchtetee ließ sich hemmungsslos herausspühlen.

Das hält!!! Rohnessel nimmt die Farbe besser an als weißer Baumwollstoff…und Rückstände welcher Art auch immer auf den Stoff verursache Flecken.

Was in diesem Fall nicht Stört das es ja „antike“ Kleider sind *ähem!*

So richtig bin ich auf die Form immer noch nicht festgelegt

.

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s