„Deutschland ist schoen. Seine Landschaften sind weltberuehmt…

Man legt Wert auf gepflegte Gastlichkeit…

Die Menschen sind freundlich….

Die Egomanie(n) blühen wuchern in voller Pracht…

Kaum zu glauben? Zu viel gute Laune? Gerade unerträglich gut drauf?

Da hab‘ ich was für euch!

…Dann nehmt euch „die Zeit“ und tut euch

diesen Artikel

an

oder speichert in euch ab

http://pdf.zeit.de/2010/27/Kindergaerten.pdf

mal wieder ein klarer Fall für die

Am Bande

..

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter home veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Gedanken zu „„Deutschland ist schoen. Seine Landschaften sind weltberuehmt…

  1. Bei uns in der Wohnanlage sind die Wiesen mit dicken Steinen belegt worden, damit Die Kinder nicht mehr Fußball spielen können.
    Hamburg ist eben überall.

  2. Schaust Du hier:
    http://may2.wordpress.com/2010/07/01/ein-hund-familie/
    EIN-HUND-FAMILIE…. es ist wahr und es ist mitten unter uns. Und genau die Menschen, die heute keine Kinder haben, wollen, ertragen – erwarten später ihre Rente, die dann von den Kindern erarbeitet werden, deren Eltern weniger Rentenansprüche haben, weil sie ja Kinder in die Welt gesetzt haben und damit auf berufliche Entwicklung oder das Ansparen von Kapitalreserven fürs Alter verzichteten. Das macht mich fassungslos. Diese Anspruchshaltung…. widerspricht in jeder Hinsicht einer solidarischen Gesellschaft.

    LG Anne

  3. Jaja .. Kinder sind die Zukunft unseres Landes .. Bildung und Kindergartenplätze für alle … aber doch bitte NICHT in UNSERER Nachbarschaft!

    Solch eine Rechtsauffassung ist ebenso absurd wie Krähverbote für Hühner auf dem Land oder Grundstücksüberschreitungsverbote für Regenwürmer (alles real).

    Kinder sind keine Störquelle, die man abschalten kann, auch wenn manche anscheinend kindheitslose Erwachsene gänzlich anderer Meinung sind.

    Überall auf jedem freien Stück Erde werden Gewerbeimmobilien aus dem Boden gestampft, auch wenn sie absehbar leerstehen werden – Abschreibungsprojekte und Bankengarantien machen selbst solch unrentable Immobilien begehrenswert.
    Schulen und Kindergärten finden dagegen kaum private Träger, weil die Rendite einfach nicht hoch genug scheint. Zumden hat man, wie der Fall zeigt, einfach zu viel Bammel vor juristischen Auseinandersetzungen.

    Früher hat man eben eine Schule oder einen Kindergarten irgendwo hingestellt, da hatte man das einfach hinzunehmen. An Klagen hatte nie jemand gedacht.
    Heute haben wir eine völlig verstrahlte Rechtsprechung, die selbst gestandene Jusristen nicht mehr verstehen und dazu eine EU die Normen erstellt, die sich dem Menschenverstand nicht erschließen wollen.

    Zur Nachbarschaft in dem Artikel kann ich nur sagen:
    Manche Leute enthüllen ihr wahres Gesicht bereits dadurch, daß sie sich immer hinter gerade passenden Masken verstecken.

  4. Das darf doch nicht wahr sein…
    Ganz ehrlich, ich hab es nicht geschafft, den Artikel zu Ende zu lesen, weil mich schon die 3. Seite so aufgebracht hat! Ganz ehrlich: So lange wie Kinder als Hindernis und unwillkommenes „Etwas“ betrachtet werden, wird sich hier nix ändern. Und scheinbar ist das immer noch so trotz aller schönen Reden.. Und das kotzt mich an. Extrem. Da reicht eine goldene Tüte nicht aus.
    Die Kita-Geschichte aus dem Artikel ist ja nur die Spitze vom Eisberg. Es gibt im Alltag sooo viele Kleinigkeiten, die einem als Mutter mit Kleinkind das Leben schwer machen und was sich einfach summiert und Frust verursacht. Nee, ich hör jetzt auf darüber nachzudenken, sonst hab ich noch nächsten Monat schlechte Laune 😦
    LG Sandra

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s