Tschüß! Fehlkauf… und des Schicksals Fügung

Letztes jahr um diese Zeit ,also kurz vor Heimweh nach Lavendel ,Ockerfelsen, singender Muttersprache und diversen anderen schönen Dingen, hielt ich die Zeit reif für eine neue Digitalkamera…So’n bißchen mehr Auflösung,so’n bißchen optischen Zoom jedenfalls besser als meine eigentlich gar nicht so miese Handycamera- also ganz OK für Blogbilder- und etwas neuer als die eigentlich auch ganz zufriedenstellende Exilim älteren Semesters mit der mein Sohn so rumspielt (hat er geschenkt bekommen).

So nun denn begab ich mich in ein hiesiges eigentlich renommiertes Fachgeschäft -Keine Kette- dessen mehrere Filialen in der Stadt mir auch Vertrauen einflößten…

Ich ließ mich beraten.Mein Budget war zwar lachhaft angesichts der hochpreisigen Geräte die mich aus den Vitrinen , einäugig anstarrten und zu flüstern schienen „Mich, du brauchst mich“ und dabei für das blose Auge zwar kaum sichtbar jedoch schmerzhaft suggerierend ihr „Finanzkauf “ Fähnchen Standarten schwenkten…

Standhaft ignorierte ich diese, schilderte dem sehr freundlichen und zuvorkommenden Verkäufer meine Bedürfnisse und unterbreitete ihm mein Fragen…

Eine Rollei hatte ich gesichtet.Irgendwie aus den hinteren Synapsen nannte eine besonders Vorlaute von ihnen die Marke „gut“…Warum auch immer.

Der Verkäufer belehrte mich auch keines Besseren und pries mir das Ding, dessen Preis Leistungs verhältnis unvergleichlich sei , mit lobenden Worten und mit Referenz auf irgendeinen „Freund“ der sie auch habe, an.

So kaufte ich sie, nach einer ganzen Stunde Beratung im Laden und das Unheil nahm seinen Lauf.

Binnen ein paar Tage  brach der Verschlußpinöpel des ohnehin recht flötigen Batteriefachs…“Nein tut mir Leid ,daß ist kein Fall für die Garantie und das Einschicken kostet 40,-„….einfach nur ein neues Kläppchen?..nee!

Anständige Bilder waren so gut wie gar nicht zu machen…Es empfahl sich gleich immer eine ganze Serie aus verschiedenen Blickwinkeln zu schießen ,in der Hoffnung eines wäre in Ordnung…Schärfe stellte sich so gut wie nie ein.

Der Weißabgleich war gelinde gesagt „unter aller Sau“ allzu heftige Bewegungen beim Fotografieren durfte man mit ihr auch nicht machen, sie kam dann mit dem „Rechnen“ nicht hinterher,blieb hängen ,was nur durch Batterie raus und wieder rein zu beheben war.unheimlich blöd wenn das dämliche Batteriefach nur mit Isoliertäpe zusammengehalten werden kann.

Sich relativ schnell ändernde Lichtverhältnisse „packte“ sie auch nicht!!!

Der extrem hohe Energieverbrauch, ließ sogar richtig hochwertige Akkus binnen kurzer Zeit den Leerlauf verkünden!!

Rückgabe mit dem gebrochenen Verschlußpinöpel: …nein das machen wir nicht!

Auf mein Angebot ich würde im Tausch ein hochwertigere Kamera kaufen,wollten sie sich erst gar nicht einlassen…

Vielleicht hätten sie es gemacht wenn ich ein Y-chromosom gehabt hätte, mindesten 1,80 gro0ß gewesen wäre und so hätte gucken können wie mein Vater,wenn er nicht bekommt was er will…

Lange Rede Kurzer Sinn: Rollei nie wieder und Digikams im niedrigeren Preissegment- also unter 250,- kann man auch getrost im Supermarkt kaufen…Vermutlich wäre dort ein Umtausch sogar unproblematischer gelaufen.

Schade Firma Erhardt wir trennen uns, kaum das wir uns kannten…

Rollei? du kannst mir den Buckel selbiges:

Schicksals Fügung ist es…Wenn Herr T. eine neue OVP Digitalkamera geschenkt bekommt (Im Übrigen seine3.) diese Angesicht seiner Spiegelreflexmyradenpixelundsuperzoomgeräte (mit denen er übrigens nur bedint umgehen kann) für „billig“ erachtet und sie dem Weibi auf den Schreibtisch wirft, mit den liebevollen Worten „da! kannste haben“.

Hey! Exilim!!!!…Öh! Danke!…Möglichst passives Gesicht aufsetzen…Casio  eX-FC100…innerer Jubel…

und..ich erspare Euch langes Blabla…Sie kann was ich brauche und tut was ich will…. *juhuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu*

Beispiel: Garten nach dem gießen im VGA-Modus aufgenommen,weil Wurstfinger beim Einstellen verrutscht

Heute probiere ich mal die hohe Auflösung: 9 Mio

is ja gut!!

..

.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter home veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Gedanken zu „Tschüß! Fehlkauf… und des Schicksals Fügung

  1. eine tolle Fügung hat dich da erwischt :), wirklich wahr! Konntest du die Kamera denn im Laden testen, also ein bissi rumknipsen? Das fand ich bei aller Lobhudelei dann immer sinnvoller. Aber dass du nicht reklamieren kannst, ist echt ein starkes Stück. Normalerweise fällt das in die Kategorie Garantie mit dem Batteriefach und letztendlich schickt der Händler das Dingens ja auch nur wieder zurück an den Hersteller. Ich glaube, ich würde mal den Chef sprechen wollen (wenn es denn ein Traditionsunternehmen ist) oder ggf. Rollei selber. So nen Murks, das geht ja gar nicht…
    LG Sandra

    PS: Was ist eigentlich aus der Ebay-Nähmaschinensache geworden? Ich hab irgendwie nix mehr dazu gefunden 😮

  2. Ja, das mit den Markennamen ist heute alles Passé.
    Die meisten Firmen mit „wohlklingenden“ Namen sind längst Pleite und/oder die Namensrechte wurden irgendwo nach Absurdistan verkauft um damit billigsten Plasikmüll zu verkaufen.
    Rollei, Kodak, Dual, Telefunken, Grundig, AEG etc. – alles Produktmarken, die einst für hohe Qualität standen und heute nur noch Luftnummern sind.

    Heute ist es besser, z.B. auf die Kölner Domplatte zu gehen, und die dort befindlichen Japanischen Touristen zu befragen womit sie am liebsten fotografieren und sich eben so ein Gerät zu besorgen.
    DIE kennen nämlich ihre Pappenheimer und deren Qualität .. 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s