Geh aus mein Herz und suche Freud…und Nachtrag

………….
In die-hi-ser schönen So-ho-hommerzeit
Tra-la-lala-la-la-la-laaa-la!

Ich oute mich! Ich räume nicht gerne auf!!!

Nein Falsch!.Ich räume nicht gerne regelmäßig auf.Meine Mutter sagte immer es sei Faulheit! Ich behaupte mal ,daß ich mich dadurch in eine Aura von Genialität hülle…Weil ja bekanntlich das Genie,das chaos überblickt…

Hin und wieder packt es mich aber doch und ich ertrage weder die Last der Konotation von Unfehlbarkeit des Genies noch das um mich herrschende Chaos!

Also räume ich auf! Gleich einem Archeologen wühle ich mich durch die kreativen Fargmente diverser Jahrzehnte…

So fiel mir denn auch unlängst so allerhand Kinder-Gottesdienst(oder Kindergottes-dienst?) kram in die Hände(Siehe letzter Post)

Wie diese sehr leicht zu arbeitende Filz oder Tonkarton Tasche,die sich sehr gut schon mit Kindergartenkinder machen und durchaus auch zu anderen Anläßen verschenken läßt

Ich geh mich nun der Gartenzier erfreuen…bzw.Dem Garten zu selbiger verhelfen…und von Efeu (so ein Grützzeug!) befreien.

Zurück aus dem Garten

ODER VANDALISMUS IM PFARRGARTEN

Gestern hatten wir Gemeindefest…Nett und überschaubar…Und das ist das was einige aus diesem Netten überschaubaren „Haufen“ mit den von unseren Kindern selbst gezogenen Tomaten und Paprikaschoten gemacht haben.

Wohlgemerkt: Die Kinder hatten die Kernchen keimen lassen ,haben die Pflänzchen gepflegt und umgetopft,die Blüten mit Pinseln „bestäubt“ und als die ersten Früchte kamen ,mit nach draußen geflanzt…

DIE ZIGARETTENKIPPEN HATTE ICH VOR DEM FOTO NOCH ENTFERNT

SO EIN PACK! DA VERGEHT MIR DIE CHRISTLICHE NÄCHSTENLIEBE!!!!!!!

TomatenPaprika

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter home veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.